| | Kommentieren

Diese städtischen Ämter öffnen wieder

Ab dem 7. Mai öffnen diese Ämter für den Publikumsverkehr:
Hauptamt, Amt für Stadtforschung und nachhaltige Stadtentwicklung, Standes-, Rechts- und Ordnungsamt (Die Zahl der Anwesenden bei Eheschließungen wird auf sechs Personen inklusive den Eheschließenden angehoben), Wirtschaftsbetrieb Mainz, Friedhofsverwaltung, sowie die Abteilung Kaufmännisches Rechnungswesen, die unter anderem für Schmutzwasser- und Niederschlagswasserbescheide zuständig ist, Peter-Cornelius-Konservatorium (nur für Teilnehmer am Einzelunterricht).
Ab dem 11. Mai öffnen diese Ämter für den Publikumsverkehr:
Verkehrsüberwachungsamt (inkl. Bußgeldstelle, Zulassungsbehörde), Amt für soziale Leistungen (zunächst folgende Bereiche: Allgemeine Sozialhilfen, Grundsicherung, Hilfe zum Lebensunterhalt, Asyl, Besondere Hilfen, Eingliederungshilfe, Hilfe zur Pflege, Elterngeld)
Termine sind nur nach vorheriger Vereinbarung möglich. Sie erreichen Ihre Ansprechpartner über die Ihnen bekannten Telefonnummern, per E-Mail oder über die Hotline 115. www.mainz.de/coronavirus

Amt für Wirtschaft und Liegenschaften

Das Amt für Wirtschaft und Liegenschaften (Brückenturm) öffnet die Pforten wieder Montag, 11. Mai 2020. Terminvereinbarungen können über Telefon „115“ erfolgen.

Stadtarchiv Mainz

Das Stadtarchiv Mainz ist ab Mittwoch, 13. Mai 2020 wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.

Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch 10.00 – 12.30 Uhr / 14.00 – 18.00 Uhr sowie Donnerstag/Freitag jeweils von 10.00 – 13.00 Uhr.

Die Zahl der Gäste ist begrenzt. Für den Archivlesesaal werden vormittags und nachmittags maximal je zwei Arbeitsplätze vergeben. Zudem steht je ein Arbeitsplatz für Besucher/innen vormittags und nachmittags im Lesesaal der Bild- und Plansammlung zur Verfügung.

Voraussetzung für den Besuch ist eine telefonische Voranmeldung unter Telefon 06131/122526. Im Eingangsbereich besteht für Gäste die Möglichkeit zur Desinfektion der Hände. Nutzer/innen bekommen auf Wunsch Einmalhandschuhe durch die Lesesaalaufsicht ausgehändigt.

Stadtplanungsamt

Auch das Stadtplanungsamt (Zitadelle) öffnet wieder in begrenztem Umfang für Besucher/innen ab Montag, 11.5.2020.  Grundsätzlich gilt auch hier, dass der Kontakt ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung und max. mit einer Person möglich ist. Der (beschilderte) Zugang erfolgt ausschließlich über den Haupteingang in Bau B. Bürger/innen können über die bekannten Kontakte (www.mainz.de/stadtplanungsamt) einen persönlichen Termin vereinbaren.

Sachgebiet Verkehrsordnung

Ein Besuch der Straßenverkehrsbehörde ist nur nach vorheriger Terminabsprache möglich. Kunden werden im Foyer nach vorheriger Terminvereinbarung abgeholt, der Ablauf wird auf Schildern deutlich gemacht.

Abteilung Stadtplanung (Öffentlichkeitsbeteiligung) Die Bauleitpläne, die neben einer Veröffentlichung im Internet auch analog präsentiert werden, werden im Foyer von Bau B für Interessierte in Ordnern abgestellt. Die Pläne können nur nach vorheriger Terminabsprache eingesehen werden, um Menschenansammlungen zu vermeiden.

Der Zeitraum der Bürgerbeteiligung wurde vor dem Pandemie-Hintergrund verlängert.

Wissenschaftliche Stadtbibliothek (Rheinallee 3 B) Die Wissenschaftliche Stadtbibliothek öffnet am Montag, 18.05.2020. Die Ausleihe erfolgt zu den gewohnten Öffnungszeiten, maximal erlaubt: drei Leute in einem Raum.

Lesesaalnutzung mit Voranmeldung unter Tel. 06131-122416. Öffnung:  Montag / Mittwoch 9.00 – 16.00 Uhr, Freitag 9.00 – 13.00 Uhr.

Anfragen zu Fernleihbestellungen und Recherche per E-Mail unter stb.info@stadt.mainz.de

–              Nur Ausleihe und Buchrückgabe,

–              keine Info,

–              keine Katalogrecherche,

–              keine Nutzung der Zeitungsfilme,

–              keine Kopien in Selbstbedienung,

–              kein Aufenthalt außer nach Vereinbarung im Lesesaal.

Öffnung der Öffentlichen Bücherei – Anna Seghers und Stadtteilbüchereien (Termine zu den  Öffnungszeiten der Zentrale unter 06131-12 2659 und per Mail unter oeffentliche.buecherei@stadt.mainz.de)

Montag, 18.5.2020          Stadtteilbüchereien Hechtsheim und Mombach

Dienstag, 19.5.2020         ÖB-Zentrale und Stadtteilbücherei Weisenau

Donnerstag, 28.5.20       Stadtteilbücherei Lerchenberg

(wegen des Feiertags am 21. Mai)

Die Stadtteilbücherei Gonsenheim kann frühestens am Dienstag, 26.5.2020 öffnen, da hier aktuell noch Umbaumaßnahmen laufen.

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Stadtteilbüchereien:

Gonsenheim:

Dienstag                              10.00 – 12.30 Uhr,

Donnerstag        15.00 – 18.30 Uhr,

Samstag                               10.00 – 12.30 Uhr.

Hechtsheim:

Montag                15.00 – 18.30 Uhr

Lerchenberg:

Donnerstag        15.00 – 18.30 Uhr

Mombach

Montag                15.00 – 18.30 Uhr

Weisenau

Dienstag              15.00 – 18.30 Uhr

Kulturabteilung

Telefonisch unter der Tel.-Nr. 06131-12 3655 oder per E-Mail unter kulturamt@stadt.mainz.de Zugang für Besucher/innen nur über Haupteingang Zitadelle bei Abholung durch Kulturabteilung.

Seit der Schließung zu Mitte März konnten Kunden in dringenden Angelegenheiten telefonisch weiterhin einen Termin im Zentralen Bürgerservice vereinbaren. Dies bleibt auch weiterhin telefonisch über die Telefonnummern „115“ oder „120“ möglich. Diese Kunden werden bis auf Weiteres an Schalter 1 im Bürgerservice bedient. Sie melden sich an der Information im Eingangsbereich des Lauteren-Flügels zum Termin an, damit der Einlass gewährt wird.

Ab sofort können nun zwei weitere Dienstleistungen online und/oder telefonisch über die 115/120 gebucht werden: Das Portal www.mainz.de/terminvereinbarung ist wieder freigeschaltet, Termine sind ab sofort verfügbar.

Abholung von Pass- und Ausweisdokumenten teils wieder möglich Das Bürgeramt bietet dann an Schalter 20 im Zentralen Bürgerservice die Abholung von bereits beantragten Pass- und Ausweisdokumenten deutscher Staatsangehöriger an.

Dies betrifft jedoch nur die Dokumente, welche in diesen Verwaltungsstellen beantragt wurden:

– Zentraler Bürgerservice

– Ortsverwaltung Altstadt

– Ortsverwaltung Hartenberg-Münchfeld

– Ortsverwaltung Neustadt

– Ortsverwaltung Oberstadt

Die bisherigen (alten) Dokumente sind bitte mitzubringen und vorzulegen. Die Abholung mit schriftlicher Vollmacht wird ermöglicht.

Die Dokumente aus den übrigen Stadtteilen wurden bereits an die Inhaber übermittelt bzw. werden in den nächsten Tagen noch zugestellt werden und können daher nicht im Bürgerservice abgeholt werden.

Adressänderung von Ausweisdokumenten im Bürgeramt
Ebenfalls an Schalter 20 werden online/telefonisch buchbare Termine ermöglicht, um nach einer bereits schriftlich oder per Mail vorgenommen An- oder Ummeldung der Wohnung den Personalausweis oder Reisepass aktualisieren zu lassen.

Hier sind der Chip und der Adresseintrag anzupassen. Diese Ausweisänderung nach bereits erfolgter An-/Ummeldung kann im Termin auch für die Familie erledigt werden. Die Personalausweise und Reisepässe aller Familienmitglieder sind mitzubringen, eine Vollmacht wird nicht benötigt.

Diese Terminkunden legen bitte die ihnen per Mail automatisiert übermittelte Terminbestätigung am Informationsschalter vor. Dann wird ihnen der Einlass gewährt. Die Terminkunden werden gebeten, pünktlich zum Termin zu erscheinen, d. h. nicht zu früh zu kommen, aber auch nicht verspätet. Nur so können die Sicherheitsmaßnahmen gewährleistet werden.

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) ist  weiterhin bei allen Vorsprachen zwingend notwendig.

Alle weiteren Dienstleistungen können auch weiterhin schriftlich oder per Mail gemäß den Informationen auf der Homepage der Stadt Mainz beantragt werden.

Mit der Öffnung aller Publikumsbereiche der Stadtverwaltung wird auch der Mainzer Umweltladen (Steingasse 3-9) ab Montag, 11. Mai 2020 wieder öffnen, allerdings zu vorerst noch gekürzten Öffnungszeiten. Samstags bleibt der Laden geschlossen. Von Montag bis Freitag ist er von 10.00 bis 13.00 und von 13.30 bis 18.00 Uhr geöffnet. Im Mainzer Umweltladen erhalten Sie neben den bekannten Beratungsleistungen zu den Themenbereichen Abfall und Umwelt auch gelbe Säcke und können unter anderem städtische Abfallsäcke käuflich erwerben.

Die ursprünglich nur für März geplante Ausstellung zur Biodiversitätsstrategie in Mainz wurde unterdessen verlängert und wird bis Ende Juni im Umweltladen zu sehen sein. Dabei wird gezeigt, mit welchen Maßnahmen die Natur in Mainz gefördert werden kann. Dabei geht es um die Pflege und Gestaltung von Grün- und Freiflächen, Arten- und Biotopschutz und viele andere Themen. Das Naturhistorische Museum präsentiert zudem eine Vitrine mit Präparaten heimischer Käfer. BUND und NABU stellen Informationsmaterial zu Insekten und dem heimischen Gartenschläfer zur Verfügung.

Das Rahmenprogramm mit Vorträgen und Aktionen wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.