| | Kommentieren

Ausstellung: Urban Sketchers Rhein-Main vom 7. April bis 14. Juni in der Rathausgalerie

Die Urban Sketchers sind eine weltweite Gemeinschaft von Künstlern, die zuhause und auf Reisen zeichnen – vor Ort, nicht vom Foto. Ihre Skizzen teilen Sie online auf Blogs und in sozialen Netzwerken, tauschen sich aus und treffen sich auch im realen Leben, um gemeinsam zu zeichnen. 10 Künstler zeigen jetzt in der Rathausgalerie ihre Arbeiten. Kulturdezernentin Marianne Grosse eröffnet die Ausstellung am Donnerstag, 6. April, um 18 Uhr gemeinsam mit Prof. Emil Hädler von der Hochschule Mainz. Jörg Asselborn, Kommunikationsdesigner und Mitglied der Urban Sketchers Rhein-Main, führt in die Ausstellung und das Thema ein.

Entstanden ist Urban Sketchers 2007 auf der Fotoplattform Flickr aus einer Initiative des Journalisten Gabi Campanario, der für die Seattle Times eine wöchentliche Kolumne zeichnet. In dieser beleuchtet er zeichnerisch und journalistisch einen Ort, ein Ereignis oder das alltägliche Leben in seiner Stadt. 2009 wurde seine Gruppe als Non-Profit-Organisation anerkannt und ist heute mit einer eigenen Onlinepräsenz und zahlreichen Untergruppen weltweit präsent.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.