| | Kommentare deaktiviert für Ausstellung des Atelierhauses Waggonfabrik im Rathaus vom 12. Juni bis 18. Juli

Ausstellung des Atelierhauses Waggonfabrik im Rathaus vom 12. Juni bis 18. Juli

immerreise
Mit der Ausstellung „11 tracks“ ist das Atelierhaus Waggonfabrik von Samstag, 12. Juni bis 18. Juli zu Gast in der Rathausgalerie (Jockel-Fuchs-Platz 1). Kulturdezernentin Marianne Grosse eröffnet die Ausstellung am Donnerstag, 11. Juni um 18 Uhr, gemeinsam mit Dr. Ariane Fellbach-Stein vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz.
Zur Ausstellung:

1998 gründete die Landeshauptstadt Mainz auf dem geschichtsträchtigen Industriegelände der ehemaligen Waggonfabrik in Mainz-Mombach ein Atelierhaus mit 14 Ateliers. Mit diesen folgt sie der langjährigen Tradition städtischer Förderateliers, die in der Neutorschule ihren Anfang hatte und in der Lampenfabrik fortgesetzt wurde. Ziel ist es, Mainzer Künstlerinnen und Künstlern Raum für ihre kreativen Tätigkeiten zu geben, die Bildende Kunst in Mainz dauerhaft zu fördern und gleichzeitig das künstlerische und kulturelle Profil der Landeshauptstadt zu stärken.

Derzeit arbeiten im Atelierhaus Waggonfabrik 16 Künstlerinnen und Künstler verschiedener Generationen einzeln oder in Gemeinschaften. Die Bandbreite ihres Schaffens reicht dabei von Malerei über Grafik, Fotografie und Bildhauerei bis hin zu Videokunst. Zwölf Künstlerinnen und Künstler des Atelierhauses geben nun mit der Ausstellung „11 tracks“ einen Einblick in ihre neuesten Arbeiten.

Öffnungszeiten Mainzer Rathaus:

Montag – Freitag: 8 bis 18 Uhr
Samstag: 9 bis 14 Uhr
Sonn- und Feiertage: geschlossen