| | Kommentare deaktiviert für Abriss Residenz Kino Anfang 2017 – neue Wohnungen entstehen

Abriss Residenz Kino Anfang 2017 – neue Wohnungen entstehen

residenz

Artikel aus der Allgemeinen Zeitung von Maike Hessedenz

Anfang 2017 rollen die Baumaschinen an. Die Große Langgasse wird an einer ganz entscheidenden Stelle ihr Gesicht verändern: Die Residenzpassage wird abgerissen und neu gebaut. Was auch bedeutet: Das „Residenz- und Prinzess“-Kino wird bald Geschichte sein. Das Projekt ist auch für die Bauherren von Fischer & Co. kein alltägliches, betont Frank Röhr, Prokurist des Bauträgers. An dieser exponierten, innerstädtischen Lage zu bauen „ist für ein inhabergeführtes Privatunternehmen eine große, tolle Aufgabe, die höchste Priorität genießt.“
Wie die Fassaden des Gebäudekomplexes aussehen sollen, hat jetzt ein Architektenwettbewerb hervorgebracht. Das Ergebnis habe selbst die Bauträger überrascht: Beide Fassadenseiten, die zur Schillerstraße und die zur Großen Langgasse, werden – so die Juryentscheidung – von unterschiedlichen Büros gestaltet. Der erste Preis für die Fassade an der Großen Langgasse geht an das Büro AV 1 Architekten aus Kaiserslautern, der Siegerentwurf für die Schillerstraßen-Seite kommt von Faerber