| | Kommentieren

4. Mainzer Architekturquartett am 16. September in der Lulu

Klimawandel und Coronakrise stellen Freiraum- und Verkehrsplanungen spätestens jetzt vor neue Herausforderungen. In der Mainzer City ist einiges im Gange und so geht es diesmal nicht um Häuser, sondern das Expertenquartett nimmt sich diesmal die Neugestaltung der Bahnhofstraße, des Münsterplatzes und der Großen Langgasse vor.

Auf dem Podium diskutieren ab 19 Uhr: Henriette von Hellborn, SWR-Kulturredakteurin und Filmemacherin, Prof. Dr.-Ing. Christian Holz-Rau, TU Dortmund, Tobias Mann, Landschaftsarchitekt, Fulda und Prof. Christa Reicher, RWTH Aachen wie auch Mitglied im Planungsbeirat der Stadt Mainz: www.diearchitekten.org/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.