| | Kommentieren

11. queerer Prinzessinnenball am 19. Januar im KUZ

Mit dem KUZ ist auch der Prinzessinnenball wieder zurück: Drei Jahre musste Mainz ohne eine Prinzessin leben. Nun erobert die queere Community das neue KUZ mit dem 11. Prinzessinnenball und wählt wieder eine Prinzessin. Die nicht ganz so ernst gemeinte Wahl wird, wie seit Beginn, von der Mutti aller Prinzessinnen, Gloria L’Orange, moderiert und mit Gesangseinlagen untermalt. Alle, die sich nach Prinzessin fühlen, können an der Wahl teilnehmen. Da ist das Kostüm, Geschlecht, Sexualität usw. völlig egal! Anmeldung ist auf dem Ball ab 21 Uhr möglich.

Für die royale Partymusik sorgen DJ Jasmin und DJ Alex, die beide schon seit Jahren bei vielen queeren Partys im Rhein-Main-Gebiet auflegen. Ein bunter Mix von Gay-Classics bis zu aktuellen Chart-Hits wird auch das neue KUZ zum Schwitzen bringen. Zum Start in den Abend gehört die Tanzfläche aber erstmal allen Freunden des klassischen Paartanzes zu Standard- und Lateinschritten. Die passende Musik dazu liefert Angela, die viele Jahre schon queere Tanzkurse und Tanzveranstaltungen mitorganisiert.

Um sicher bei dem Revival dabei sein zu können, sollte man sich rechtzeitig Karten sichern. Das Kartenkontingent ist begrenzt. Karten können im Vorverkauf in der Bar jeder Sicht, Hintere Bleiche 29, Mainz erworben werden. Online startet der Vorverkauf ab dem 14.12.2018 auf www.kulturzentrummainz.de. Alle Infos unter www.prinzessinnenball.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.