| | Kommentieren

Schieberkreuz: Sperrung einer Spur in der Kaiserstraße für einen Monat

Von Mittwoch, dem 28. April bis zum 28. Mai wird es zu einer Sperrung des mittleren Fahrstreifens in der Kaiserstraße zwischen den Häusern Hausnummer 17 und 13 – einschließlich des Kreuzungsbereiches – kommen. Der Verkehr aus der Kaiserstraße wird links und rechts am Baufeld vorbeigeführt. Der Rechtsabbieger in die Boppstraße ist davon nicht betroffen. Zudem wird es in der Boppstraße eine Sperrung des mittleren und auf Höhe des Grünstreifens eine Sperrung des rechten Fahrstreifens in Richtung Neubrunnenstraße geben. Der Individualverkehr aus der Boppstraße in Richtung Neubrunnenstraße bzw. Rhein wird durch Umleitungsschilder über die Kaiserstraße mit einem U-Turn am Stadthaus umgeleitet. Radfahrende, die in die Boppstraße wollen, werden mit einer Piktogrammkette am Baufeld vorbeigeführt. Radfahrende, die aus der Boppstraße kommen, werden mit Hilfe einer Beschilderung über den Bonifaziusplatz und die Rhabanusstraße auf die Kaiserstraße geführt. Fußgänger können zur Querung der Kaiserstraße die Fußgängerampel an der Kaiserstraße (Höhe Hausnummer.15)  oder auf Höhe des Stadthauses benutzen. Grund für diese Maßnahme ist die Installation eines Schieberkreuzes für die Anbindung von Gas- und Wasserleitungen durch die Mainzer Netze im Zuge des 4. Bauabschnittes Boppstraße.

Von Dienstag, 27. April bis zum 08.05. wird es auch zu einer Sperrung des linken Fahrstreifens stadtauswärts in der Saarstraße (Höhe Hausnummer 4-6) kommen. Diese Sperrung findet stets in der verkehrsarmen Zeit zwischen 08.30 und 15.30 Uhr statt. Der Verkehr wird einspurig am Baufeld vorbeigeführt.

Grund für diese Maßnahme sind Arbeiten im Gleisbereich durch die Mainzer Netze. Die gesperrte Fahrspur dient der Materiallagerung sowie der Stellung von Containern und Fahrzeugen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.