| | Kommentieren

Rheingau Musik Festival startet am 23. Juni

Von 23. Juni bis 1. September 2018 heißt es bei der 31. Auflage des Rheingau Musik Festivals wieder “Ein Sommer voller Musik”. Knapp 170 Konzerte an knapp 40 unterschiedlichen Spielorten. Hauptveranstaltungsorte sind das Kloster Eberbach, das Schloss Johannisberg, Schloss Vollrads und das Kurhaus sowie das neue RMCC in Wiesbaden.

Das “Rheingau Musik Festival” zählt zu den größten Musikfestivals Europas und veranstaltet jedes Jahr knapp 170 Konzerte in der gesamten Region von Frankfurt über Wiesbaden bis zum Mittelrheintal. Einmalige Kulturdenkmäler wie Kloster Eberbach, Schloss Johannisberg, Schloss Vollrads sowie das Kurhaus und erstmals das RheinMain CongressCenter (RMCC) Wiesbaden und die lauschigen Weingüter verwandeln sich in Konzertbühnen für Stars der internationalen Musikszene von Klassik über Jazz bis hin zu Kabarett und Weltmusik.

Die Eröffnungskonzerte der 31. Ausgabe steigen dann Samstag und Sonntag 23. und 24. Juni, in der Basilika von Kloster Eberbach. Im Kurhaus fällt der Startschuss am Sonntag um 19 Uhr unter dem Motto “Piano Battle meets Nürnberger Symphoniker”. Anschließend warten im Kurhaus bis zum Finale mehr als 20 Konzerte, unter anderem mit so namhaften Musikerinnen und Musikern wie Annette Dasch, Hélène Grimaud, Till Brönner und Gabriela Montero. Im RMCC steigt am 18. August ein Konzert unter dem Motto “Film mit Live-Musik: West Side Story”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.