| | Kommentieren

Ex Mainzer Verkehrsdezernentin wird Ministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität

Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat die bisherige Staatssekretärin im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität, Katrin Eder, zur neuen Ministerin in diesem Ressort ernannt. Sie folgt der bisherigen Ministerin Anne Spiegel nach, die als Bundesfamilienministerin nach Berlin gewechselt ist.

Katrin Eders Nachfolge als Staatssekretär tritt der bisherige Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz, Michael Hauer, an. Die Ministerpräsidentin überreichte auch ihm die entsprechende Ernennungsurkunde. Außerdem bestellte sie die Ministerin für Familie, Frauen, Kultur und Integration, Katharina Binz, zur neuen stellvertretenden Ministerpräsidentin. Sie freue sich auf die weitere enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Ministerinnen Katharina Binz und Katrin Eder in ihrer jeweiligen neuen Funktion und mit dem neuen Staatssekretär Michael Hauer, so die Ministerpräsidentin.

Katrin Eder sei eine profilierte und zutiefst überzeugte Umweltpolitikerin. Das habe sie nicht zuletzt als langjährige hauptamtliche Dezernentin in Mainz und seit Mai 2021 als Staatssekretärin bewiesen, unterstrich die Ministerpräsidentin. Mit ihrer Ernennung zur Ministerin werde ein nahtloser Übergang in diesem Schlüsselressort sichergestellt.
Mit Michael Hauer folge Katrin Eder zudem ein Staatssekretär nach, der in vielen verschiedenen leitenden Funktionen in Beratungsgesellschaften und Energieunternehmen und zuletzt als Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz das Thema Energiewende und Klimaschutz engagiert vorangetrieben habe. Diese wertvollen Erfahrungen und Kompetenzen werde er auch in sein neues Amt einbringen, ist die Ministerpräsidentin überzeugt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.