| | Kommentieren

10 Gewinner beim Sportpreis Mainz – 5 davon mit Prämien

Der Sportpreis Mainz 2020 ist entschieden. Zehn Bewerbungen wurden im Zuge der Ausschreibung bei der Landeshauptstadt zugelassen – letztlich prämierte die Jury final fünf unterschiedliche Angebote aus der Mainzer Sportlandschaft mit Penunzen zwischen 750 bis 2.000 Euro. Den ersten Platz belegten die Erdmännchen e.V. (2.000 Euro), auf Platz 2 kommt der Tennis- und Ski-Club Mainz (1.000 Euro), Platz 3 der ARSV Mainz Solidarität e.V. 1898 (750 Euro), Platz 4 geht an den FC Ente Bagdad (750,-) und Platz 5 an den Mombacher Turnverein 1861 e.V. (750 Euro). Die Plätze 6 bis 10 erhalten je 100 Euro: VfL Fontana Finthen e.V., Postsportverein e.V. Mainz, Kunst-Kraft-Sportverein 1954 e.V. Mainz-Finthen, VFZ Mainz-Ebersheim e.V., Handball-Club Mainz-Gonsenheim e.V.

DIE ERSTEN FÜNF PREISTRÄGER IM ÜBERBLICK

Preisträger 1:    2.000 Euro
Inklusiver Sport- und Kulturverein Mainz – Die Erdmännchen e.V.

Der Verein gibt Menschen mit und ohne körperliche, psychische oder geistige Behinderung die Möglichkeit, verschiedene Angebote aus den Bereichen Sport und Kultur wahrzunehmen. Es wurden dafür u.a. bestehende Sportgruppen übernommen bzw. Kooperationen mit anderen Vereinen eingegangen, in welchen diese Gruppen bereits existieren.

Die Erdmännchen legen Wert darauf, die Grundsätze von Unified Sports® in die Praxis umzusetzen: Ob in Mannschafts- oder Individualsportarten – Special Olympics Deutschland bietet in verschiedenen Sportarten die Möglichkeit, dass Menschen mit („Athlet:innen“) und ohne geistige Beeinträchtigung  („Partner:innen“) gemeinsam Sport treiben.

Dabei unterscheidet Special Olympics die folgenden drei Ansätze, um jedem seiner Athlet:innen und Partner:innen die Möglichkeit zu geben, sich gemäß seiner Interessen und Möglichkeiten am Unified Sports®-Programm zu beteiligen:

  1. Wettbewerbsorientierter Ansatz
  2. Entwicklungsorientierter Ansatz
  3. Freizeitorientierter Ansatz

 

Sportarten, bei denen die Grundsätze umgesetzt wurden und werden: Handicapped.golfen, Unified-Basketball, Unified-Fußball, Gymnastik und „Kleine Ballspiele“, AllBall®, Bowling, Eltern-Kind-Turnen.

Kulturangebote, bei dem die Grundsätze umgesetzt wurden und werden:

Gemeinsame Besuche kultureller Veranstaltungen (wie etwa Weihnachtsmarkt, Fastnacht, Konzert usw.),  Tanz- und Musikworkshops.

 

Preisträger 2:    1.000 Euro Tennis- und Ski-Club Mainz

Kooperation mit dem Kinderkrebszentrum der Uni Mainz Es wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass Bewegung und Sport den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen.
Der TSC hat daher ein Angebot von Schnuppertrainings für krebskranke Kinder auf dem TSC-Platz nach der Therapie und auf der Kinderkrebsstation kreiert.

Aufgrund der Pandemieeinschränkungen wurde eine digitale Alternative bereitgestellt:

Ein Video mit insgesamt sieben Übungen, welche die Patient:innen sowohl auf der Station, als auch daheim ganz unkompliziert durchführen konnten.

 

Preisträger 3: 750 Euro ARSV Mainz Solidarität e.V. 1898

„Vereinskinder werden Superhelden“

Die Kindersport-Abteilung des ARSV wurde erst im April 2019 aufgebaut und das Angebot an Kinderturnstunden in der Mainzer Neustadt somit enorm erweitert. 2020 wurden aufgrund der Pandemie coronakonforme Aktionen angeboten, u.a.:

Trainingsstunden auf der Rollschuhbahn, diverse Mitmach-Aktionen für die Vereinskinder, z.B. Aufgaben und Rätsel lösen oder auf eine Neustadt-Schatzsuche gehen.

Superhelden-Capes samt Maske wurde jedem Kind übergeben und für jede erledigte Aufgabe gab es Abzeichen zum Aufkleben auf den Superheldenumhang.

Digitale Aktionen: u.a. interaktiver Gnadenhofbesuch und Online-Trainingsstunden, in denen digital Schrittfolgen geübt wurden.

 

Preisträger 4: 750 Euro

FC Ente Bagdad

„Erst Kopf dann Ball“

Zielsetzung ist, Integrationsarbeit nicht nur auf dem „Platz“, sondern auch in Bezug auf Bildung umzusetzen, mit dem Ansatz, die schulischen Leistungen der jugendlichen Spieler zu verbessern und ihnen Perspektiven bei der Ausbildungs- und Berufswahl zu geben.

Diverse Angebote wie die Möglichkeit der Qualifizierung im Sportbereich (Trainer, Schiedsrichter, etc.),  Mentoren-Programme (die Spieler werden schulisch und mental begleitet), ein viermonatiger Jobvorbereitungskurs inkl. Schnupperpraktikum, Unternehmensbesuche und Trainings für Vorstellungsgespräche,  eigener Deutschkurs mit zwei Lehrerinnen der VHS mit mittlerweile Niveau B2.

Während der Corona-Pandemie wurden den Teilnehmer:innen Laptops zur Verfügung gestellt und dafür gesorgt, dass die Teilnehmer:innen coronakonform an den Kursen teilnehmen konnten.

 

Preisträger 5: 750 Euro Mombacher Turnverein 1861 e.V.

Jedes Kind hat ein Recht auf Bewegung!

Der Mombacher Turnverein schafft Angebote und Strukturen für Inklusion und Integration:

Ziel ist es, möglichst viele Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft, in die Sportgruppen zu integrieren.

Inklusion: Die regulären Breitensport-Übungsstunden sind offen für Kinder mit Beeinträchtigung, ansonsten Schwerpunktgruppe mit ausgebildeter Fachkraft.

Integration: Seit der Einrichtung einer Flüchtlingsunterkunft in der Zwerchallee, enge Zusammenarbeit mit der Stiftung Juvente. Kinder aus der Flüchtlingsunterkunft nutzen die Angebote.

Sozial schwächer gestellte Menschen: kostenloses Sporttreiben für Kinder von Hartz-IV-Empfängern und für geflüchtete Kinder.

Strukturen schaffen: Seit über 25 Jahren besteht eine engagierte Mitarbeit des Vereins in der Stadtteilrunde: Ausrichtung von interkulturellen Festen, enge Zusammenarbeit mit dem Sport- & Kulturverein Arc-en-ciel e.V.

 

Allgemeine Informationen zum „SportPreis Mainz“

Zusammen mit der HDI Global SE in Mainz, dem Stadtsportverband Mainz und dem 1. FSV Mainz 05 verleiht die Landeshauptstadt Mainz den SportPreis Mainz des Jahres 2020 an Mainzer Sportvereine und Schulen sowie Initiativen im Mainzer Freizeitsportbereich für außergewöhnliche und innovative Angebote rund um den Sport.

–              Der „SportPreis“ wird zum vierten Mal anstelle des Sportinitiativpreises vergeben.

–              Teilnahmeberechtigung, Ausschreibungsverfahren

Teilnahmeberechtigt bei diesem Wettbewerb sind alle beim Landessportbund Rheinland-Pfalz gemeldeten Vereine aus Mainz, alle staatlichen Mainzer Schulen und sonstige im Freizeitsport aktive Gruppierungen, die Ihren Sport nachweisbar bereits über einen längeren Zeitraum in Mainz betreiben.

Darüber hinaus kann jede(r) Sportinteressierte  Vereinsangebote/-projekte und sonstige Aktivitäten, die einem der obengenannten Kriterien ähneln, vorschlagen. Die Sportabteilung der Landeshauptstadt Mainz setzt sich dann mit der betreffenden Institution bezüglich einer offiziellen Bewerbung in Verbindung.

–              Für den SportPreis 2020 wurden zehn Vereine zugelassen.

–              Preisgelder: Gesamtwert von 5.750 Euro, bereit gestellt von den Partnern HDI Global SE, 1. FSV Mainz 05, Stadtsportverband und der Landeshautstadt Mainz.

–              Ziel:  Mit finanzieller und ideeller Anerkennung soll das besondere Engagement der Gruppierungen/Institutionen im Sport gewürdigt und unterstützt werden.

–              Preisübergabe: Am Freitag, 5. November 2021 beim Heimspiel des 1. FSV Mainz 05 gegen Borussia Mönchengladbach.

–              Der besonderere Dank gilt den Partnern HDI Global SE, Stadtsportverband und 1. FSV Mainz 05.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.